• header1-1.jpg
  • header1-2.jpg

Aktivitäten


Benedikt Fohr, Orchestermanager der DRP

EINLADUNG ZUR VERABSCHIEDUNG VON
ORCHESTERMANAGER BENEDIKT FOHR

Liebe Freundinnen und Freude der DRP.
Wie Sie sicher schon wissen, verlässt unser DRP-Orchesternager Benedikt Fohr die Deutsche Radio Philharmonie, um ab April als Chief Executive beim Hongkong Philharmonic Orchestra eine neue Aufgabe zu übernehmen.
Benedikt Fohr hat in seiner 12-jährigen intensiven und erfolgreichen Tätigkeit mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern große Maßstäbe gesetzt, die sowohl von den Verantwortlichen des SR wie auch des SWR gewürdigt wurden.
Ebenso hat er unseren Wunsch eines neuen Musikzentrums für das Saarland im Förderverein Saarphilharmonie maßgebend vorangetrieben. Wenn auch unser Wunsch bis heute nicht Wirklichkeit wurde, sind wir guter Zuversicht, dass sich in nächster Zeit die Verantwortlichen in der Politik zu einem klaren Bekenntnis zu einem Musikzentrum erklären.

Die wertvolle Arbeit von Benedikt Fohr ist es uns wert, dass wir ihn in besonderer Form in einem Ensemblekonzert und anschließendem Umtrunk verabschieden. Der Verein der Freunde der DRP und der Förderverein Saarphilharmonie laden Sie herzlich zur Verabschiedung von Benedikt Fohr ein:

am Dienstag dem 12. März 2019 um 19:00 Uhr
im Großen Sendesaal des Funkhauses Halberg

Neben musikalischen Darbietungen von Musikerinnen und Musiker unserer DRP freuen wir uns auf das Gespräch mit Ihnen bei einem anschließenden Umtrunk im Foyer vor dem Sendesaal.
Um besser planen zu können, bitten wir um Anmeldung an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

Vorstand der DRP-Freunde trifft sich in Kaiserslautern
Der Vorstand des Fördervereins „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“ Saarbrücken Kaiserslautern trifft sich am Donnerstag dem 31. Januar um 15:00 Uhr - direkt nach dem 3. Konzert "a la Carte" - zu seiner ersten Vorstandssitzung im Jahr 2019 im SWR-Studio Kaiserslautern. Auf der Tagesordnung steht u.a. die Neubesetzung einer/eines Vizepräsidenten/in. Diese Position ist nach dem beruflichen Wechsel der ehemaligen Kaiserslauterer Bürgermeisterin Frau Dr. Susanne Wimmer-Leonhardt neu zu besetzen. Das Saisonprogramm der DRP-Freunde sowie die Mitgliederversammlung für 2019 werden in der Vorstandssitzung vorbereitet.

Besuch in der Generalprobe der DRP
In unserer Jahresplanung haben wir für Samstag 23. März von 09:30 bis 13:30 Uhr den Besuch der Generalprobe zur 5. Matinée in der Congresshalle Saarbrücken angeboten. Auf Wunsch versuchen wir für die Freunde aus Kaiserslautern eine Mitfahrgelegenheit zu organisieren. Bitte Ihre Nachricht frühzeitig an die Geschäftsstelle der DRP-Freunde.
Bitte beachten Sie, dass Termine von Generalproben aus oranisatorischen Gründen kurzfristig verschoben werden können. Deshalb ist eine Anmeldung dringend zu empfehlen.
Nächste Generalprobe in Kaiserslautern: Samstag 04. Mai. Informationen erfolgen rechtzeitig.

DRP beim Festival "Heidelberger Frühling"
Unsere DRP gibt im Rahmes des Festivals "Heidelberger Frühling" am Mittwoch dem 03. April ein Konzert in der Heidelberger Stadthalle. Wir planen gemeinsam mit König & Meiser Kulturreisen eine Tagesfahrt mit Besichtigungen in Heidelberg und Besuch des Konzerte. Bei Interesse bitte umgehend Nachricht an die Geschäftstelle.

DIE DRP-FREUNDE WERBEN UM SIE!
Als Zuhörer der Konzerte der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern erleben Sie ein breitgefächertes und hochwertiges Repertoire unseres engagierten Sinfonieorchesters.
Die „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“ haben ihre Wurzeln in dem bereits 1979 gegründeten Verein „Freunde des RSO Saarbrücken“. Unser Verein hat im Saarland und im Raum Kaiserslautern/Westpfalz über 400 fördernde Mitglieder.
Die „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“ bieten dem Orchester an seinen beiden Standorten in Saarbrücken und Kaiserslautern tatkräftige ideelle und finanzielle Unterstützung. Die Organisation von öffentlichen Generalproben, die finanzielle Beteiligung an den beliebten Konzerteinführungen, das Angebot an Künstlergesprächen oder die Veranstaltung von Begleitreisen mit dem Orchester sind Aktivitäten des Vereins und wertvolle Ergänzungen für unsere Mitglieder. Darüber hinaus ermöglicht die finanzielle Unterstützung der „Freunde der DRP“ das Engagement von besonderen Solisten und Dirigenten für einzelne Konzerte.
Wir werben um Ihre Unterstützung! Werden Sie Mitglied im Verein „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern“. Lernen Sie das Orchester und „Ihre“ Musikerinnen und Musiker näher kennen. Sie unterstützen unsere DRP in ihrer wichtigen Aufgabe: klassische Musik einem breiten Publikum zugänglich zu machen.
Wenn auch die Unterstützung der DRP das wichtigste Anliegen unseres Vereins ist, so haben Sie als Mitglied der „Freunde der DRP“ viele Vergünstigungen und Sonderkonditionen. Wir informieren Sie gerne bei den Konzerten der DRP in Kaiserslautern und Saarbrücken und freuen uns auf Sie und Ihre Mithilfe!

10 Jahre DRP – unser Geschenk für Sie!
Eine Sonderedition (3 CDs) dokumentiert das künstlerische Profil des Orchesters mit Aufnahmen der beiden Chefdirigenten Christoph Poppen (Daniel Glaus: Von den vier Enden der Welten mit dem Hillard Ensemble und August Zirner als Sprecher) und Karel Mark Chichon (Peter Tschaikowsky: 4. Sinfonie) sowie von Stanislaw Skrowaczewski (Richard Wagner/Henk de Vlieger: Tristan und Isolde. An orchestral passion).

Zum Preis von € 30,00 ist die CD-Edition im SR-Shop im Musikhaus Knopp, Saarbrücken, sowie bei allen Konzerten der DRP am Infostand in der Congresshalle Saarbrücken und bei den Konzerten in der Fruchthalle und dem SWR-Studio Kaiserslautern erhältlich.

Bitte beachten Sie…
dass für Mitgliedsbeiträge und Spenden unter 200 € jährlich der Nachweis des Kontoauszuges für das Finanzamt ausreichend ist. Daher werden künftig nur noch Spendenbescheinigungen für Beträge über € 200 automatisch zugesandt.

Konzerteinführung im Bankettraum
Die Konzerteinführungen mit den ModeratorInnen von SR 2 bei unseren Matinéen und Soiréen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Das Bistro erweist sich oft als zu klein. Deshalb haben wir mit der Leitung der Congresshalle vereinbart, die Konzerteinführungen ab sofort in den „Bankettraum“ (gegenüber Bistro) zu verlegen. Dort gibt es ausreichend Sitzgelegenheiten für alle interessierten Teilnehmer. Getränkeausschank im Bankettraum ist nicht vorgesehen. Leider ist auch der Bankettraum nur über die Treppe im Foyer West zu erreichen, da kein Aufzug zur Verfügung steht.

Informationen aus der Geschäftsstelle
Die Geschäftsstelle der „Freunde der DRP“ wird von Frau Elke Simon betreut. Aus arbeitstechnischen Gründen ist Frau Simon während ihrer Arbeitszeit von Montag bis Freitag nur von 08:00 bis 09:00 Uhr telefonisch zu erreichen. Zu anderen Zeiten läuft ein Antwortbeantworter, auf den Sie Ihre Anfragen sprechen können. Frau Simon wird Sie gerne zurückrufen. Oder Anfragen einfach per Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Der Verein bietet seinen Mitgliedern und Interessierten für die jeweilige Spielzeit ein umfassendes Saisonprogramm. Dies umfasst Probenbesuche, Reisen und besondere Ereignisse. Die neue Übersicht finden Sie in Kürze hier.

Konzerteinführung bei den Sinfoniekonzerten in Kaiserslautern
finden jeweils um 19:15 Uhr im Roten Saal der Fruchthalle statt.

Orchesterspielplatz auch weiterhin kostenlos!
Vor genau zehn Jahren öffnete der „Orchesterspielplatz“, damals noch „Musikspielplatz“ zum allerersten Mal bei einer Matinée seine Tore für Kinder von 4 bis 11 Jahren, die Spaß mit klasssicher Musik haben wollen, während Eltern oder Großeltern das Konzert besuchen. Kurzbesuche des Konzerts, Treffen mit Künstlern, Instrumentenbasteln, über Musik reden, dazu tanzen und singen – all das beinhaltet das Konzept, für das sich aktuell die Musikpädagoginnen Eva-Maria Binkle und Inge Kögel verantwortlich zeichnen. Ab sofort wird aus dem „Musikspielplatz“ der „Orchesterspielplatz“. Außer dem Namen gibt es keinerlei Änderungen. Der Orchesterspielplatz bleibt kostenlos, Voranmeldung bei "SR-Shop im Musikhaus Knopp" (Tel. 0681/9 880 880). 

Aktuell

 
Ein vollbesetzter Saal Ost bei der Einführung zur 4. Soirée:
Roland Kunz im Gespräch mit Johanns Maria Staud (Foto: A.Knopp)

DRP - Konzerteinführungen jetzt im Saal Ost
Die Konzerteinführungen der Deutschen Radio Philharmonie, die abwechselnd von den SR2-Kulturradio-Moderatoren Gabi Szarvas und Roland Kunz gestaltet werden, erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Deshalb hat das Orchestermanagement mit der Congresshalle vereinbart, dass die Einführungen ab sofort im Saal Ost stattfinden können, sofern der Saal nicht anderweitig vermietet ist. Der Saal Ost ist ebenerdig erreichbar, was für viele unserer Konzertbesucher eine wesentliche Erleichterung ist. Zudem entspricht das Raumangebot mit 350 Sitzplätzen dem immer größer werdenden Interesse der Besucher.
Die Einführungen zu den Konzerten in Saarbrücken werden vom Verein der Freunde der DRP mitfinanziert, deshalb freuen wir uns immer auf neue Mitglieder, die unsere Aktivitäten ideell und finanziell unterstützen.

DRP-Orchestermanager Benedikt Fohr wechselt im April nach Hongkong
Nach zwölf intensiven und sehr erfolgreichen Jahren bei und mit der Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern von SR und SWR verlässt Orchestermanager Benedikt Fohr Ende März kommenden Jahres das Orchester und nimmt eine neue Herausforderung im Ausland an: Ab April 2019 wird er Chief Executive beim Hongkong Philharmonic Orchestra. Der Vertrag mit dem SR wird im gegenseitigen Einvernehmen vorzeitig beendet.

Der Verein der Freunde der DRP verliert mit Benedikt Fohr einen sehr aktiven Mitstreiter, der stets mit uns für die Anliegen des Vereins im Interesse des Orchesters gekämpft hat. Die Zusammenarbeit mit ihm war immer professionell und absolut vertrauensvoll.

Der Intendant des Saarländischen Rundfunks, Professor Thomas Kleist, gratulierte Benedikt Fohr zur neuen Aufgabe und würdigte sein bisheriges Tun bei der DRP: „Wir verdanken Benedikt Fohr ein großartiges Dutzend Jahre des Aufbaus und der Ausrichtung unseres noch jungen Klangkörpers als ein Orchester von Spitzenrang, das durch seine strategische Pionierarbeit zum wichtigen Kulturbotschafter des Saarlandes und der Großregion wurde. Fohr legte zusammen mit den jeweiligen Chefdirigenten Christoph Poppen, Karel Mark Chichon und aktuell Pietari Inkinen großen Wert darauf, dass das Orchester ein breites Repertoire anbietet; wichtig war ihm auch die zeitgenössische Musik mit der Komponistenwerkstatt und zahlreichen Auftragskompositionen. Die junge und ganz junge Zielgruppe behielt Fohr mit der DRP im Blick, etwa in der Musikvermittlung `Klassik macht Schule´ mit Reihen wie `Musik für junge Ohren´ oder den zahlreichen Konzerten für Schulklassen. Über 50 CDs wurden in den vergangenen Jahren vom Orchester produziert und veröffentlicht. So hat Benedikt Fohr das fusionierte Orchester zu einem internationalen Aushängeschild gemacht. Seine Berufung nach Hong Kong ist ein Ritterschlag für seine Arbeit und damit auch für unsere Deutsche Radio Philharmonie.“

Benedikt Fohr war es wichtig, das Orchester am Puls der Zeit zu halten, dazu zählte auch die Unterstützung von Initiativen wie „SR1 Premium Live“ mit Amy MacDonald, der Aufbau eines Facebook und YouTube-Auftritts des Orchesters oder der Flashmob mit dem Deutsch-Französischen Gymnasium. Er pflegte einen intensiven Austausch mit den örtlichen Kulturinstitutionen wie beispielsweise dem Kulturamt in Kaiserslautern, der Hochschule für Musik Saar und den Internationalen Musikfestspielen. „So traurig es ist, dass dieser sympathische und hoch angesehene Manager uns jetzt verlässt, so großartig ist dieses tolle Angebot für ihn und seine Karriere“, sagte Peter Boudgoust, Intendant des Südwestrundfunks (SWR).

Simone Schelberg, als Landesfunkhausdirektorin des SWR in Mainz, SWR-seitig zuständig für die DRP, bedauert, einen gleichermaßen persönlich wie professionell angenehmen wie sympathischen Kollegen zu verlieren.
SR-Hörfunkdirektor Martin Grasmück blickt auf eine intensive und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit Benedikt Fohr zurück: „Sehr gerne hätte ich diese fortgesetzt, und natürlich bin ich entsprechend traurig über seinen Weggang. Zugleich freue ich mich für Benedikt Fohr, dass sich sein Wunsch nach einer neuen Herausforderung erfüllt hat.“

Benedikt Fohr selbst sagt zu seinem Wechsel: „Es ist für mich der richtige Zeitpunkt noch einmal etwas Neues zu beginnen. Ich verabschiede mich von einem qualitativ hervorragenden und organisatorisch gut aufgestellten Orchester, das der Unterstützung der beiden Sender SR und SWR immer sicher sein konnte. Nach wunderbaren Jahren in Saarbrücken und Kaiserslautern bin ich nun sehr neugierig auf die Metropole Hong Kong, die natürlich in vielfacher Hinsicht im drastischen Gegensatz zu den hiesigen Verhältnissen steht.“

Benedikt Fohr (55), 1963 geboren in Freiburg im Breisgau, Studium der Betriebswirtschaftslehre an der Universität Mannheim, 1989 Abschluss zum Diplomkaufmann. Nach Stationen in Freiburg (Geschäftsführer des ensemble recherche), Salzburg (Generalsekretär der Camerata Salzburg) und Luxemburg (Generaldirektor des Orchestre Philharmonique du Luxembourg) wird er 2006 Orchestermanager des Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken des Saarländischen Rundfunks. Ab 2007 trägt er als Orchestermanager die Verantwortung für die Fusion des Orchesters mit dem Rundfunkorchester Kaiserslautern des SWR zur Deutschen Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern. Heute prägt das Orchester mit seinen rund 80 Konzerten und Produktionen das Musikleben der ganzen Region – am nachhaltigsten im Einzugsbereich der Orchesterstandorte Saarbrücken und Kaiserslautern - darüber hinaus aber auch im grenznahen Frankreich sowie in Mainz, Karlsruhe und Mannheim. Tourneen führten in den vergangenen Jahren in die Schweiz, nach Polen, China und Japan; regelmäßig ist das Orchester in Südkorea zu Gast.

Die DRP bei YouTube
Ab sofort gibt es den DRP-eigenen YouTube-Kanal, mit wachsendem, jederzeit kostenlos verfügbarem Angebot an ausgewählten Konzert-Videos der DRP. Der DRP-YouTube-Kanal bietet in Zukunft die Möglichkeit, Fernsehproduktionen und Livestreams des Orchesters nachträglich anzusehen und zu hören: Einzelwerke verschiedener Komponisten, komplette Konzertmitschnitte, aber auch Musikvermittlungsprojekte oder Reportagen sind dort zu finden. Einfach einwählen über: https://www.youtube.com/channel/UCwqAKhZnTyRz48Jagr780kQ oder über die Seite www.drp-orchester.de aufrufen und dort anklicken.


Die DRP präsentiert sich mit eigenem YouTube-Kanal im Internet

SR 2 KulturRadio erhält „Radio-Kulturpreis für Klassiksender“ der GEMA
Die Begründung der Auszeichnung: >>Die Klassikwelle SR 2 KulturRadio zeichnet sich durch ihr vielfältiges Nischenrepertoire und eine über Jahre konstante hohe Programmqualität aus.» Das sendereigene Orchester, die Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern (DRP), sei zudem «nahezu einzigartig in der Radiolandschaft.<<
Die Freunde der DRP gratulieren zu dieser Auszeichnung, auch wenn wir unsere DRP gerne öfters im Programm von SR 2 hören würden.

Zwei Fotoausstellungen in Kaiserslautern
„Klangbilder“ – so der Titel zweier Fotoausstellungen, die ab dem 23. Februar 2018 in der Fruchthalle Kaiserslautern und ab dem 1. März 2018 im SWR Studio Kaiserslautern das Wirken der Deutschen Radio Philharmonie im ersten Jahrzehnt Ihres Bestehens zwischen 2007 und 2017 zeigen. Eine Geburtstagsfeier in Bildern!

Video-Livemitschnitt Gewinner des Emmerich Smola Förderpreises 2018
Zum vierzehnten Mal wetteiferten sechs junge Sängerinnen und Sänger um die Gunst des Publikums in der Landauer Jugendstil-Festhalle, begleitet von der DRP - diesmal unter der Leitung von Enrico Delamboye. In einem Wettbewerb auf hohem Niveau konnten sich am Ende die Sopranistin Josy Santos und der Bariton Samuel Hasselhorn durchsetzen. Das Konzert und die Preisverleihung sind jetzt im Videomitschnitt verfügbar.

CD-Neuerscheinungen der DRP

Joseph Moog: Bei ONYX Classics ist  das neue Album des preisgekrönten Pianisten Joseph Moog erschienen. Gemeinsam mit der Deutschen Radio Philharmonie spielt er unter der Leitung von Nicholas Milton das 2. Klavierkonzert in B-Dur von Johannes Brahms und die Burleske von Richard Strauss. (onyx 4169)

Revolutionary Rhythms: Von 2011 bis 2017 war Karel Mark Chichon Chefdirigent der DRP. Unter seiner Leitung entstanden in dieser Zeit verschiedene Aufnahmen mit Ballettmusik von Strawinsky, Prokofjew und de Falla, die jetzt unter dem Titel "Revolutionary Rhythms" bei Oehms Classic erschienen sind. (OehmsClassics OC464)

Vorteile für unsere Mitglieder

Ermäßigte Tickets in Kaiserslautern
Die Stadt Kaiserslautern gewährt unseren Mitgliedern auch in der neuen Konzertsaison eine fünfprozentige Ermäßigung auf Konzerte der Deutschen Radio Philharmonie, welche innerhalb des Programms der "Konzerte der Stadt Kaiserslautern" gespielt werden.

Freier Eintritt zu den Ensembklekonzerte
Zu den Ensemblekonzerten in Saarbrücken und Kaiserslautern haben die Freunde der DRP freien Eintritt. Bei Ensemblekonzerten in Forbach gilt ein Sonderpreis. Bitte Mitgliedsausweis vorlegen.

Orchestre national de Metz
Laurent Campellone, Dirigent
Rocio Pérez, Sopran
Yu Shao, Tenor

Werke aus Oper und Operette von Charles Lecocq (zum 100. Todestag), Jacques Offenbach, Franz Lehár und eine Hommage an Leonard Bernstein

Konzerte


Die Deutsche Radio Philharmonie mit ihrem Chefdirigenten Pietari Inkinen

Die nächsten Konzerte

Mittwoch, 13. Februar 2019 | 9.30 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
MUSIK FÜR KLEINE OHREN

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Pietari Inkinen
Moderation: Sabine Fallenstein

Jean Sibelius „Karelia Ouvertüre“ op. 10

Eintritt frei |Voranmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 14. Februar 2019 | 13 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
4. KONZERT „À LA CARTE “ KAISERSLAUTERN
Jung und genial

Deutsche Radio Philharmonie
Pietari Inkinen, Dirigent
Daniel Lozakovich, Violine
Sabine Fallenstein, Moderation

Jean Sibelius „Karelia Ouvertüre“ op. 10
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219

„Er verdient höchsten Respekt und Bewunderung. Sein Spiel ist nicht nur perfekt, sondern darüber hinaus auch unendlich gefühlvoll und von vielen Emotionen gefärbt“ – so die Presse über ein Konzert des damals achtjährigen, 2001 in Stockholm geborenen Geigers Daniel Lozakovich. Inzwischen spielt der mehrfach ausgezeichnete Geiger zusammen mit den besten Orchestern, darunter das Boston Symphony Orchestra, das Orchester des Mariinsky Theaters oder das Tonhalle Orchester Zürich. Seit 2016 ist er auch Exklusivkünstler der Deutschen Grammophon. Kaum älter als Daniel Lozakovich heute, nämlich neunzehn, war Mozart, als er 1775 sein strahlendes A-Dur Violinkonzert als Abschluss einer Reihe von fünf Violinkonzerten für die Salzburger Hofkapelle schrieb und sein Publikum mit dem exotisch anmutenden letzten „Alla turca“-Satz verblüffte.

Ab 12 Uhr wird im SWR Studio ein Mittagessen angeboten – bitte beim Kauf der Eintrittskarte mitreservieren.
Sendetermin | Live im SWR2 Mittagskonzert

Tickets | Tourist-Information Kaiserslautern | Tel. 0631/365 2317

Freitag, 15. Februar 2019 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
3. STUDIOKONZERT SAARBRÜCKEN
Nordische Runen und lichte Klassik

Deutsche Radio Philharmonie
Pietari Inkinen, Dirigent
Daniel Lozakovich, Violine

Jean Sibelius „Karelia-Ouvertüre“ op. 10
Wolfgang Amadeus Mozart Konzert für Violine und Orchester A-Dur KV 219
Sergej Prokofjew Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25 („Symphonie classique“)
Jean Sibelius „König Christian II.“, Suite aus der gleichnamigen Bühnenmusik op. 27

„Dieses Programm ist wunderbar geeignet für den Großen Sendesaal mit dem Mozart-Violinkonzert und Prokofjews ‚Klassischer Sinfonie‘ – die dann ja auch Teil des Prokofjew-Projekts der DRP ist, und zwei Raritäten von Sibelius, die nicht so oft gespielt werden,“ – so Pietari Inkinen. Sibelius komponierte Anfang 1898 die Musik „König Christian II“ zum Schauspiel seines Freundes Adolf Paul über die Geschichte Christians, der im 16. Jahrhundert über Dänemark, Norwegen und Schweden herrschte, und seiner Geliebten Dyveke. Die „Karelia Ouvertüre“ entstand 1893 als Auftragswerk einer finnischen Studentenverbindung über die Geschichte Kareliens – Anlass für den Komponisten, sich intensiv mit dem karelischen Runengesang wie auch mit uralten schwedischen Balladen auseinanderzusetzen.

Konzerteinführung | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 16.02.2019 zum Nachhören auf dieser Seite

Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880

Mittwoch, 20. Februar 2019 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
4. ENSEMBLEKONZERT SAARBRÜCKEN
Salve Regina

Johanna Winkel, Sopran
Wiebke Lehmkuhl, Alt
Margarete Adorf, Violine
Helmut Winkel, Violine und Viola
N.N., Viola
Mario Blaumer, Violoncello
Ilka Emmert, Kontrabass
Eri Takeguchi, Orgel und Cembalo

Werke von Johann Michael Bach, Franz Tunder, Giovanni Battista Pergolesi, Johann Sebastian Bach u. a.

Der Zauber barocker Vokalmusik entfaltet sich in diesem Ensemblekonzert, das Mitglieder der Deutschen Radio Philharmonie auf historischen Instrumenten gemeinsam mit zwei herausragenden Gastsängerinnen gestalten. Hauptwerk des Abends wird die Motette „Tilge, Höchster, meine Sünden“ BWV 1083 sein, Johann Sebastian Bachs Bearbeitung des „Stabat Mater“ von Giovanni Battista Pergolesi. Die erst nach dem Zweiten Weltkrieg entdeckte Bach- Handschrift entstand vermutlich in den 1740er Jahren in Leipzig. Mit einer neuen Textierung – einer Nachdichtung des 51. Psalms in der LutherÜbersetzung – wandelte der Thomaskantor das beliebte Pergolesi-Stück in ein protestantisches Sakralwerk um.

Konzerteinführung | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio
und ab 21.02.2019 zum Nachhören auf dieser Seite.

Tickets | SR-Shop im Musikhaus Knopp | Tel. 0681/9 880 880
Freier Eintritt für die „Freunde der Deutschen Radio Philharmonie“

Samstag, 23. Februar 2019 | 11 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
ABSCHLUSSKONZERT "TON & ERKLÄRUNG"
Musikwettbewerb des Kulturkreises der deutschen Wirtschaft im BDI e. V.

Deutsche Radio Philharmonie
Jamie Phillips, Dirigent

Die Preisträger werden rechtzeitig vor dem Konzert bekannt gegeben

Seit 2007 schreibt der Kulturkreis der Deutschen Wirtschaft in Kooperation mit den ARD-Rundfunkanstalten den jährlich stattfindenden Wettbewerb „Ton & Erklärung“ aus. Dieser alterniert in den Fächern Klavier, Violine, Violoncello und Gesang. In diesem Jahr haben junge Pianistinnen und Pianisten vom 20.–23. Februar die Möglichkeit, sich und ihre Werke einer international renommierten Jury und dem Publikum zu präsentieren. Die jungen Künstler sollen neben ihrem virtuosen musikalischen Vortrag, aber auch mit einer gelungenen Moderation und Vermittlung ihrer Werke überzeugen. Eine Fachjury sowie das Musikgremium des Kulturkreises nominieren die Preisträger. Neben Preisgeldern in einer Gesamthöhe von 15.000 € erhalten die Gewinner die Möglichkeit zur Uraufführung einer Auftragskomposition sowie zu zahlreichen Konzertengagements.

Freier Eintritt zu den Wettbewerbsrunden und zum Abschlusskonzert!
Information und Reservierung | SWR Studio Kaiserslautern | Tel. 0631/36228 395 53

Tickets Saarbrücken: SR-Shop im Musikhaus Knopp, Futterstraße 4, Tel. 0681/9 880 880

Tickets Kaiserslautern: Tourist-Information Kaiserslautern, Tel. 0631/365 2317

Eine chronologische Übersicht über alle Konzerttermine finden Sie unter www.drp-orchester.de