• header1-1.jpg
  • header1-2.jpg

Aktuell


Der neue Chefdirigent der DRP: Pietari Inkinen

Willkommen, Pietari Inkinen
Mit ihrem neuen Chefdirigenten Pietari Inkinen startet die Deutsche Radio Philharmonie Anfang September 2017 in die neue Saison. Die eindrucksvolle musikalische Biografie des 37-jährigen Finnen, seine Neugierde auf Unbekanntes und die Kombination verschiedener Stilepochen prägen die bevorstehende Spielzeit, wie schon der Saisonauftakt an den Orchesterstandorten in Kaiserslautern (8.9.17) und Saarbrücken (10.9.17) deutlich macht: mit Beethovens Vierter Sinfonie wendet sich Pietari Inkinen dem Kanon des großen sinfonischen Repertoires zu, wählt mit dem Violinkonzert von Alban Berg einen Klassiker der Moderne und bringt das letzte vollendete Werk des 2016 verstorbenen, weltweit geschätzten finnischen Komponisten Einojuhani Rautavaara zur Uraufführung. Das Konzert am 8. September 2017 ist auch als Video-Livestream über www.drp-orchester.de und www.swrclassic.de im Netz zu verfolgen.

Sinfonische Schwerpunkte setzt Pietari Inkinen bei der großen Sinfonik der Romantik und Spätromantik von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms, Anton Bruckner und Richard Strauss. Finnische Musik ist neben Einojuhani Rautavaara mit dem Violinkonzert von Jean Sibelius vertreten, aus seiner zehnjährigen Tätigkeit als Chef des New Zealand Symphony Orchestra bringt Inkinen ein Orchesterwerk des neuseeländischen Komponisten Douglas Lilburn mit.
Pietari Inkinen ist nicht nur Dirigent, sondern auch ausgebildeter Geiger. Er studierte bei Zakhar Bron an der Kölner Musikhochschule und erhielt einige Auszeichnungen und Preise, bevor er seine Studien als Dirigent an der Sibelius-Akademie in Helsinki fortsetzte. Freundschaftliche Kontakte zur aktuellen Weltspitze der Geiger stammen aus dieser Zeit. Der ungarische Geiger Barnabás Kelemen ist der Solist im Violinkonzert von Jean Sibelius, Carolin Widmann spielt den Solopart im Violinkonzert von Alban Berg. Vadim Repin übernimmt das 2. Violinkonzert von Sergej Prokofjew in Saarbrücken und auf der Südkorea Tournee der Deutschen Radio Philharmonie im Juni 2018.

Vorteile für unsere Mitglieder
Die Stadt Kaiserslautern gewährt unseren Mitgliedern auch in der neuen Konzertsaison eine fünfprozentige Ermäßigung auf Konzerte der Deutschen Radio Philharmonie, welche innerhalb des Programms der "Konzerte der Stadt Kaiserslautern" gespielt werden.  Zu den Ensemblekonzerten in Saarbrücken und Kaiserslautern haben die Freunde der DRP freien Eintritt. Bei Ensemblekonzerten in Forbach gilt ein Sonderpreis. Bitte Mitgliedsausweis vorlegen.