• header1-1.jpg
  • header1-2.jpg

Konzerte


Jaime Martin, Dirigent der 2. Matinée Saarbrücken

Die nächsten Konzerte

Mittwoch, 12. September 2018 | 9.30 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
MUSIK FÜR KLEINE OHREN

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Enrico Delamboye
Moderation: Sabine Fallenstein

Camille Saint-Saëns „Spartacus“, Ouvertüre für Orchester
Eintritt frei |Voranmeldung erforderlich: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Donnerstag, 13. September 2018 | 13 Uhr | SWR Studio, Emmerich-Smola-Saal
1. KONZERT „À LA CARTE “ KAISERSLAUTERN
Rebellion und Romantik

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Enrico Delamboye
Clara-Jumi Kang, Violine
Moderation: Sabine Fallenstein

Camille Saint-Saëns „Spartacus“, Ouvertüre für Orchester
Henri Wieniawski Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 d-Moll op. 22

Freitag, 14. September 2018 | 20 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
1. STUDIOKONZERT SAARBRÜCKEN
Französische Liaison

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Enrico Delamboye
Clara-Jumi Kang, Violine

Camille Saint-Saëns „Spartacus“, Ouvertüre für Orchester
Henri Wieniawski Konzert für Violine und Orchester Nr. 2 d-Moll op. 22
César Franck Sinfonie d-Moll

Im späten 19. Jahrhundert ging ein Ruck durch die französische Musikszene. Bisher vor allem Opern-fixiert, widmete sich die junge Komponistengeneration nun verstärkt der Sinfonik und war dabei bestrebt, sich vom übergroßen deutschen Einfluss eines Wagner oder Liszt zu befreien. Die „bande à la Franck“, der auch Camille Saint-Saëns angehörte, scharte sich am Pariser Conservatoire um den genialen Orgelprofessor César Franck, und entwickelte einen eigenen französischen romantischen Stil. Franck, der 1822 im belgischen Liège geboren wurde, wandte sich erst in den letzten zehn Jahren vor seinem Tod 1890 verstärkt der Sinfonik zu. Seine einzige Sinfonie d-Moll schrieb er 1888 im Alter von 63 Jahren. In ihrer Komplexität verstörte sie die Zeitgenossen, die Uraufführung am Pariser Conservatoire kam nicht gut an, zu ungewohnt war wohl die Harmonik, zu unkonventionell das ganze Stück. Und gerade diese Eigenschaften faszinieren uns heute.

Konzerteinführung | 19.15 Uhr | Großer Sendesaal
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio

Mittwoch, 26. September 2018 | 9.30 Uhr | Funkhaus Halberg, Großer Sendesaal
MUSIK FÜR JUNGE OHREN

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Jaime Martin
Moderator: Roland Kunz

Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 („Italienische“)

Tickets: Jugendliche 3 € , Erwachsene 6 € , freier Eintritt für Begleitpersonen (Lehrer)
Kontakt: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! | Tel.: 06351/12 65 48

Freitag, 28. September 2018 | 19.30 Uhr | Konzerthaus
KARLSRUHER MEISTERKONZERT

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Jaime Martín
István Várdai, Violoncello

Juan Crisóstomo de Arriaga Sinfonie D-Dur
Robert Schumann Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129
Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 („Italienische“)

Tickets | Karlsruhe Klassik | Tel. 0721/384 8686

Sonntag, 30. September 2018 | 11 Uhr | Congresshalle Saarbrücken
2. MATINÉE SAARBRÜCKEN

Deutsche Radio Philharmonie
Dirigent: Jaime Martín
István Várdai, Violoncello

Juan Crisóstomo de Arriaga Sinfonie D-Dur
Robert Schumann Konzert für Violoncello und Orchester a-Moll op. 129
Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 4 A-Dur op. 90 („Italienische")

Spätestens seit dem Gewinn des 1. Preises beim ARD Musikwettbewerb 2014 ist István Várdai ein international gefragter Cellist, hier zu erleben mit Schumanns Cellokonzert. Entstanden ist es 1850 in Schumanns glücklicher Anfangszeit als Städtischer Musikdirektor in Düsseldorf. Er wurde von den Rheinländern gefeiert. Doch sein neues Werk, das er in nur zwei Wochen „wie eine Fantasie für Orchester mit obligatem Violoncello“ komponiert hatte, verstörte – und so wurde das Konzert erst nach seinem Tod 1860 uraufgeführt. Vor allem der zweite Satz ist auch eine versteckte Liebeserklärung, ein Bekenntnis an seine Frau Clara. Juan Crisóstomo de Arriagas, des „spanischen Mozarts“ elegante Sinfonie in D entstand um 1825 in Paris. Sein letztes Bekenntnis? Nur ein Jahr später starb er im Alter von zwanzig Jahren. Jaime Martín, u. a. designierter Chefdirigent des Los Angeles Chamber Orchestra, kehrt nach seinem vielversprechenden Debüt zurück zur DRP.

Konzerteinführung | 10.15 Uhr | Bankettraum Congresshalle
Orchesterspielplatz | 11 Uhr | für Kinder ab 4 Jahren
Sendetermin | Direktübertragung auf SR 2 KulturRadio

Tickets Saarbrücken: SR-Shop im Musikhaus Knopp, Futterstraße 4, Tel. 0681/9 880 880
Tickets Kaiserslautern: Tourist-Information Kaiserslautern, Tel. 0631/365 2317

Eine chronologische Übersicht über alle Konzerttermine finden Sie unter www.drp-orchester.de